Mein Besuch auf der 11. Düsseldorfer Brustkrebskonferenz

Ich war im Juni 2016 auf der 11. Düsseldorfer Brustkrebskonferenz zu Gast, um dort das Medical Camp vorzustellen. Dr. Rezai, ein langjähriger Freund, Unterstützer und Sponsor des Camps und Veranstalter der Konferenz hatte mich eingeladen und mir einen Messestand ermöglicht. An 2 Tagen konnte ich mein Herzensprojekt über 1000 Ärzten aus der ganzen Welt präsentieren und einige interessierte Ärzte akquirieren.

Auf der Webseite des Medical Camps habe ich einen längeren Bericht darüber geschrieben:

http://www.medical-camp-ladakh.de/messestand-auf-der-11-duesseldorfer-brustkonferenz/

Ich freue mich, wenn Sie in meinen Laden in Essen-Holsterhausen kommen und mich auf das Projekt ansprechen. Wir können in Ladakh jede Hilfe und Unterstützung gebrauchen.

Was ist das Medical Camp?

Das Medical Camp ist ein Hilfsprojekt im Himalaya. Jeder Jahr fliege ich mit einem Team aus Ärzten und Helfern nach Leh, um den Menschen dort vor Ort ein Stück an Lebensqualität zu schenken. Wir beleben ein größtenteils leerstehendes Krankenhaus mit unserem Team und behandeln 10-14 Tage die Menschen dort. In den letzten Jahren konnten wir mit Hilfe von großzügigen Spenden die medizinische Versorgung vor Ort erheblich verbessern. Mittlerweile lebt eine Ärztin das ganze Jahr über vor Ort, so dass wir immer eine Ansprechpartnerin haben, während wir aus Deutschland den Einsatz planen.

In dem Medical Camp werden vor allem Gynäkologen und Zahnärzte gebraucht, weil beide Fachrichtungen dort katastrophal besetzt sind. Wir ziehen den Menschen die faulen Zähne, entfernen lebensbedrohliche Tumore und helfen wo wir können.