Seit Jahren verkaufen wir ausschließlich die Produkte von Unternehmen, die sich der Nachhaltigkeit verschrieben haben. Die meisten Unternehmen aus unserem Angebot lassen Ihre Produkte in Deutschland oder Europa produzieren.

Wir unterstützen damit das Bewusstsein auf unsere Welt zu achten und richten uns niemals an die Kampfpreise anderer Unternehmen. Ich kaufe keine Ware von Unternehmen ein, die mit Hilfe von Kinderarbeit in Bangladesch, Kambodscha oder Indien ihre Ware produzieren lassen.

Anita produziert unter anderem Thailand und Myamar, aber berichtet transparent über die dort geschaffenen Arbeitsbedingungen, welche Sie hier nachlesen können. Faire Löhne, Klimaanlagen, eigene Kantine mit landesüblicher Küche und ein Angebot für einen religiösen Rückzugsort in Form eines Tempels im Garten.

Moral geht über Preis

Durch das „Medical Camp Ladakh“ und anderen Reisen habe ich das vorhandene Elend auf dieser Welt gesehen und möchte keinesfall dies unterstützen. Qualität hat wirklich seinen Preis. Wir bieten Ihnen außerdem persönlichen, professionellen und individuellen Service an, damit bei uns wirklich jede Frau das passende Kleidungsstück findet. Der stationäre Einzelhandel kann nur so gegen den Online-Handel bestehen. Auch hier wird die Umwelt durch die vielen Retouren mit Füßen getreten. Ein persönlicher Gang in ein Geschäft und die Möglichkeit des Anprobierens verhindern diesen logistischen Aufwand für die Zustellung von Waren.