Slip

panache41sechser-250Damen – Slips sind heute der Überbegriff für Unterwäsche Stücke die direkt auf der Haut, unter der Beinbekleidung getragen werden. Wurden sie bis ins 19. Jahrhundert noch mithilfe von Schnüren oder Kordeln an der Hüfte zusammen gebunden, so besitzen sie seit Aufkommen von Elastan meist eingenähte Gummibänder an den Säumen, die einen besseren Sitz bewirken und Verrutschen verhindern.

Der Begriff Schlüpfer ist seit dem auch geläufiger. Die Materialien und Schnitte variieren sehr stark und unterliegen der modischen Entwicklung. Inzwischen entfernen sich viele Modelle von reiner Baumwolle, Seide oder Baumwolle/Elastan Mix hin zu Mikrofaser Unterwäsche aus Nylon etc. Trotz modischem Bewusstsein sollte immer auf die Qualität der verwendeten Materialien geachtet werden. Top Marken wie Panache, Anita, Ulla oder Sapph bieten immer hochwertige Stoffe und Verarbeitung, die ein gutes Tragegefühl garantieren und außerdem auch auf die sensible Intimzone abgestimmt sind.

Für den femininen edlen Look mit Spitzenslips hat Ulla auch in der aktuellen Kollektion wieder unzählige Modelle im Angebot und dank Retro Look bei Cleo oder der Neon Variation bei Sapph ist die Auswahl riesig.

Die folgenden Slip Schnitte sind dabei gängigsten: Die Jazz Pants kommen ursprünglich aus dem Tanz- und Sportbereich. Sie haben vorne einen hohen Beinausschnitt und umschließen den Po- und Hüftbereich bis zum Bauchübergang. Dementsprechend ist die Beinfreiheit sehr hoch und es zeichnet sich kaum etwas unter Rock oder Hose ab. ulla41sechser-300Taillenslips sind die klassisch schlichte  Variante. Während der Beinansatz dem etwas tiefer am Übergang  zum Oberschenkel angesetzt ist, bekleiden sie aufwärts bis zur Taille. So sind sie besonders bequem und bieten zusätzlichen Halt.

Hüftslip oder auch Hipster bezeichnet den tiefangesetzen Slipschnitt der vorne wie ein schmales Band über der Hüfte verläuft, den Hintern jedoch ganz bedeckt. Dementsprechend sind Hüft Slips teilweise auch etwas weiter geschnitten. Hüftslips eignen sich insbesondere beim Tragen tief sitzender Hüfthosen oder Bauchfreien Tops. Ist diese Form mit unelastischen Stoffen, wie beispielsweise reiner Spitze am Hüftband kombiniert ist es besonders wichtig die perfekt sitzende Größe zu wählen, da man bei diesem Schnitt nicht viel “zurecht zuppeln” kann.

Die Linie von Anita biete jedoch auch sehr elastische Hüftslips für die Schwangerschaft an. Der Rio Slip biete einen sehr femininen Schnitt, der sich durch einen Bund in V-Form, sowie einen sehr hohen Beinansatz auszeichnet. Der Po ist dabei mittig bedeckt. Von allen Slip Formen ist er unter der Kleidung somit der, der gänzlich unauffällig bleibt.

Pantys bzw. Maxi Slips weisen hingegen einen geraden, engen Schnitt auf und haben einen etwas verlängerten Beinansatz. Da sie im Hüftbereich eine leicht stützende Wirkung haben, sind sie beliebt als Slip für kurvige Formen. Variationen bieten jedoch auch ein etwas weniger enganliegendes komfortables Bein. Es lohnt also den Slip somit auch an den jeweiligen Anlass und die Oberbekleidung anzupassen, das verschafft nicht nur ein perfekten Tragekomfort, sondern auch ein sicheres Gefühl, dass alles sitzt.